• 3bildkb.jpg
  • Apfelbl-18-3.jpg
  • dreibild2 Kopie.jpg
  • Dreibild 3.jpg
  • ED19.jpg
  • EHEJ-19 Kopie.jpg
  • Fahrradseg3.jpg
  • Firm19.jpg
  • fruehl3bild Kopie.jpg
  • Fruehling-3-1 Kopie.jpg
  • Fruehling Kopie.jpg
  • KKW18.jpg

Am Sonntag, dem 12. September, dem Fest Maria Namen, feierten 14 Paare mit der Pfarrgemeinde ihre Ehejubiläen

Der Dankgottesdienst wurde von Professor Dr. Spindelböck zelebriert und vom Kirchenchor mitgestaltet.

Mit einer Rose und einem Fläschchen Wein gratulierten Dr. Spindelböck und Vertreter des Pfarrgemeinderates.

Am kommenden Sonntag, dem „Dirndlgwandsonntag“, am 12 September 2021, feiern wir mit den Ehejubilaren einen Dankgottesdienst um 9:00 Uhr in der Pfarrkirche.

Dazu laden wir alle recht herzlich ein. Ob Sie nun ein Ehejubiläum feiern, oder einfach nur DANKE sagen möchten für die gemeinsam geschenkte Zeit - alle sind herzlich willkommen.

Wir laden wieder zur traditionellen Fußwallfahrt zu Mariä Himmelfahrt, am 15. August, nach Maria Laach ein.

Wir treffen uns um 7:00 Uhr beim Mühlrad in Mühldorf und werden in den Stationen "AUF-BRECHEN", "WEG-GEHEN", "WEIT-BLICKEN", "AUF-BLICKEN" und "AN-KOMMEN" gemeinsam beten und Gott für unsere wunderbare Schöpfung danken.

Michi Penner wird mit ihrem Team beim Nonnersdorfer Kreuz wieder für Verpflegung sorgen. DANKE für diesen Dienst.

Um 11 Uhr feiern wir in Maria Laach die Wallfahrermesse mit Kräutersegnung.

Bereits zum vierten Mal findet aufgrund eines Beschlusses der Bischofskonferenz am 30. Juli in ganz Österreich die Aktion "Glocken gegen Hunger" statt: An diesem Tag werden um 15 Uhr - zur Todesstunde Jesu - die Kirchenglocken fünf Minuten lang läuten, um darauf aufmerksam machen, dass weltweit 821 Millionen Menschen hungern und täglich Tausende an Hunger sterben.

Einladung zur Pfingstnovene

Die Pfingstnovene ist ein traditionelles Gebet um den Heiligen Geist in den neun Tagen vor Pfingsten, beginnend also mit Christi Himmelfahrt. Diese Novene (lateinisch: neun = novem) erinnert an die neun Tage, die die Jünger mit Maria und den anderen Frauen nach der Himmelfahrt Jesu – auf dessen Anordnung – miteinander im Gebet verbracht hatten, bis sie zu Pfingsten den Heiligen Geist empfingen (Apg 1,13-14).

Nach Konsultationen mit den politisch Verantwortlichen haben die Bischöfe der Diözesen Eisenstadt, St. Pölten und Wien im Blick auf die Karwoche und die beginnende Osterzeit verfügt, dass die öffentlichen Gottesdienste nur unter strengsten und mit größter Sorgfalt wahrgenommenen Präventionsmaßnahmen gefeiert werden dürfen.

Maßnahmen als pdf                        Info der Diözese

Joomla templates by a4joomla