• Apfelbl-18-3.jpg
  • dreibild2 Kopie.jpg
  • ED17 Kopie.jpg
  • EJ17-3.jpg
  • EK17-3 Kopie.jpg
  • fruehl3bild Kopie.jpg
  • Fruehling-3-1 Kopie.jpg
  • Fruehling-3-2 Kopie.jpg
  • Ki-innen-3Bi.jpg
  • Kirche-Burg3.jpg
  • KKW17-3.jpg
  • PfAusf17-3.jpg

Am 27. Juli 2014 findet in den österreichischen Diözesen die ChristophorusAktion der MIVA Austria statt. Sie steht unter dem Motto: „Mobilität ist teilbar“.

Einen ZehntelCent pro unfallfreiem Kilometer für ein MIVA-Auto.

Heuer ist Kamerun das MIVA-Beispielland. 70% der Bevölkerung sind Christen. Ethnisch ist die Bevölkerung in 286 verschiedene Volks- und Sprachgruppen gegliedert. Eine Vielfältigkeit, die auch in der Natur Kameruns anzutreffen ist. Sie reicht von flachen Gegenden nahe den Großstädten bis hin zur bergigen Landschaft im Nordwesten des Landes. Es mangelt an guten Wegen und vor allem auch an passenden Transportmitteln.

Länderinformation - Kamerun

MIVA-Autos sind täglich unterwegs. Mit verschiedenen Routen und verschiedenen Aufgaben. Aber sie haben ein gemeinsames Ziel: den Menschen.

Die Wege sind weit. Aber überall warten Menschen.

Die Straßen sind schlecht. Aber dein Fahrzeug bringt dich hin.

Wenn du ankommst, weißt du: Es hat sich gelohnt.

Was immer du tust, dein Auto ist in der Nähe. Bereit, aufzubrechen. Bereit für neue Begegnungen.

Dabei ist der Wagen nicht das Wichtigste. Aber oft macht er das Wichtigste erst möglich.

„Das MIVA-Auto wird ein Teil von dir“, sagt Pater Hermann, der altgediente und erfahrene Missionar.

 

Unterstützen Sie bitte diese Aktion – im Sonntagsgottesdienst zum 27. Juli wird in unserer Pfarre dafür gesammelt, oder spenden sie online www.miva.at .

Einen ZehntelCent pro unfallfreiem Kilometer für ein MIVA-Auto.

(Photo: MIVA; Christophorus-Folder)

Joomla templates by a4joomla