• Apfelbl-18-3.jpg
  • dreibild2 Kopie.jpg
  • ED17 Kopie.jpg
  • EJ17-3.jpg
  • EK17-3 Kopie.jpg
  • fruehl3bild Kopie.jpg
  • Fruehling-3-1 Kopie.jpg
  • Fruehling-3-2 Kopie.jpg
  • Ki-innen-3Bi.jpg
  • Kirche-Burg3.jpg
  • KKW17-3.jpg
  • PfAusf17-3.jpg

Am Samstag, 19. März 2016, fand, wie auch in den Jahren davor, am Kalvarienberg in Unterranna der Kinderkreuzweg der Pfarre Mühldorf-Niederranna statt.

Vor allem die Kinder der Volksschule waren mit ihren Eltern eingeladen, mit Mag. Karl Höbartner den Berg hochzusteigen und über den letzten Weg Jesu nachzudenken. Weg, Kreuz, Kerze, Scherben, Seil, Rosen, Hammer und Nägel sowie Weizenkorn standen im Mittelpunkt der Überlegungen, die die Kinder auch aktiv in das Geschehen einbanden. Neben dem Kreuz- und Licht-Tragen wurden die Kreuzwegstationen betrachtet und über den schwierigsten Weg Jesu meditiert.

Mit unterwegs waren auch viele unserer Asylwerber aus Mühldorf mit Gästen aus Spitz. Ihre Teilnahme alleine gab schon Anlass und Gelegenheit, über Grenzen und Mauern nachzudenken, die wir vor allem in unseren Köpfen hochziehen. Alle Menschen dieser Erde sind Geschöpfe unseres guten Gottes, der uns gerade in einer Kreuzwegandacht an die Liebe, die Nächstenliebe erinnern möchte und sie auch einfordert. Immer wieder ruft er uns auch zu: „Habt keine Angst“, „Fürchtet euch nicht“ – 366 mal finden wir diesen Zuruf in der heiligen Schrift – haben die Bibelexegeten festgestellt - für jeden Tag des Jahres einmal.

Dieser gemeinsame Kreuzweg war ein schönes Beispiel eines gelungenen, wertschätzenden Miteinanders. Viele der Teilnehmer haben das so empfunden und sind dankbar für dieses Erlebnis.

Mit einem gemeinsamen „Vater unser“ - im Kreis gebetet – und der Bitte um Segen wurde der Kreuzweg beendet.

Weitere Fotos vom Kinderkreuzweg auf der Fotoseite

Joomla templates by a4joomla