• Amtseinf.jpg
  • dreibild2 Kopie.jpg
  • ED17 Kopie.jpg
  • EJ17-3.jpg
  • EK17-3 Kopie.jpg
  • Herbst15_3_bild.jpg
  • herbst17.jpg
  • Herbstdrei1 Kopie.jpg
  • Ki-innen-3Bi.jpg
  • KKW17-3.jpg
  • PfAusf17-3.jpg
  • Trenninghof-herbst.jpg

Am Abend des 31. Oktober erstrahlen in vielen Pfarren tausende Lichter, sie möchten uns einstimmen auf das Fest Allerheiligen.

Kirchen, Kapellen, besondere Orte, Wege, Labyrinthe; viele verschiedene Projekte laden dazu ein, in eine besondere Atmosphäre einzutauchen.

 

Zu Allerheiligen gedenken wir nicht nur der bekannten Heiligen, sondern auch der "Alltags-Heiligen": Jenen, die im Verborgenen Gutes tun und so die Welt heller machen. 

Der Lichterglanz der Nacht der 1000 Lichter, weist darauf hin, dass es das "Heilige" auch in meinem persönlichen Leben gibt; und nur darauf wartet, entdeckt zu werden.

Lichter, Impulse, Texte, Musik, begehbare Labyrinthe und Lichterwege sollen dazu anregen, ruhig zu werden und dem "Alltagsheiligen" in sich selbst zu spüren. Am Abend des 31. Oktober werden deshalb in Kirchen, Kapellen oder anderen besonderen Orten in zahlreichen Pfarren österreichweit tausende Lichter angezündet.

Ganz besonders ladet die Pfarre Spitz zu dieser Nacht der 1000 Lichter ein.

Unter http://presse.dsp.at/einrichtungen/kommunikation/artikel/2018/grosse-vorfreude-auf-die-nacht-der-1000-lichter-am-31 sind die einzelnen Veranstaltungen abrufbar. 

Joomla templates by a4joomla