• Apfelbl-18-3.jpg
  • dreibild2 Kopie.jpg
  • ED17 Kopie.jpg
  • EJ17-3.jpg
  • EK17-3 Kopie.jpg
  • fruehl3bild Kopie.jpg
  • Fruehling-3-1 Kopie.jpg
  • Fruehling-3-2 Kopie.jpg
  • Ki-innen-3Bi.jpg
  • Kirche-Burg3.jpg
  • KKW17-3.jpg
  • PfAusf17-3.jpg

Wir feiern heuer die Rorate-Messe am Samstag, 20.12.2014 um 6.30 Uhr in der Pfarrkirche und laden dazu recht herzlich ein.

Anschließend laden wir zum Frühstück in den Pfarrhof.

Rorate-Messen sind besonders gestaltete Messfeiern an den Wochentagen im Advent.

Der Name leitet sich vom Beginn einer Antiphon (Kehrvers, Refrain) ab, der aus dem alttestamentlichen Buch Jesaja stammt: Rorate caeli desuper (Tauet, Himmel, von oben).

Dieser Rorateruf drückt die sehnsüchtige Erwartung des Volkes Gottes auf die Ankunft des Herrn in Herrlichkeit aus und betont damit die Adventzeit als eine Zeit der Vorbereitung auf das Kommen Christi. 

Rorate-Messen werden in der Morgenfrühe, vor Aufgang der Sonne (gleichsam Christus als Licht erwartend), unter Einsatz zahlreicher Kerzen (ohne elektrische Beleuchtung) gefeiert.

Tauet Himmel, von oben, ihr Wolken, regnet den Gerechten: Es öffne sich die Erde und sprosse den Heiland hervor.  (Jes 45,8)                    Rorate caeli desuper,et nubes pluant iustum: aperiatur terra,et germinet Salvatorem.(Jes 45,8)

 

Ein adventlicher Wechselgesang mit demselben Kehrvers, der möglicherweise auf das 4. Jahrhundert zurückgeht:

Kv: Tauet Himmel, von oben,
ihr Wolken, regnet den Gerechten.

Zürne nicht länger, Herr,
nicht länger gedenke unserer Missetaten.
Siehe, die Heilige Stadt ist zur Wüste geworden,
Zion ist zur Wüste geworden.
Jerusalem ist verödet,
das Haus deiner Heiligung und deiner Herrlichkeit,
wo dich gepriesen haben unsere Väter. - Kv

Wir haben gesündigt und sind unrein geworden
und sind gefallen wie ein Blatt,
und unsere Missetaten haben uns wie der Wind fortgetragen.
du hast dein Antlitz verborgen vor uns
und uns zerschmettert durch die Wucht unserer Schuld. - Kv

Sieh an, Herr, die Betrübnis deines Volkes,
und sende, den du senden willst.
Sende aus das Lamm, den Beherrscher der Erde,
vom Felsen der Wüste zum Berg der Tochter Zion,
dass es hinwegnehme das Joch unserer Knechtschaft. - Kv

Tröstet, tröstet, mein Volk!
Bald wird kommen dein Heil.
Warum verzehrst du dich in Trauer,
weil sich erneuert hat dein Schmerz?
Ich werde dich retten, fürchte dich nicht.
Denn ich bin der Herr, dein Gott,
der Heilige Israels, dein Erlöser. - Kv

Joomla templates by a4joomla