• Apfelbl-18-3.jpg
  • dreibild2 Kopie.jpg
  • ED17 Kopie.jpg
  • EJ17-3.jpg
  • EK17-3 Kopie.jpg
  • fruehl3bild Kopie.jpg
  • Fruehling-3-1 Kopie.jpg
  • Fruehling-3-2 Kopie.jpg
  • Ki-innen-3Bi.jpg
  • Kirche-Burg3.jpg
  • KKW17-3.jpg
  • PfAusf17-3.jpg

Anlässlich seines 50. Geburtstages hatten die pfarrlichen Räte zu einem Festgottesdienst am 25. Sonntag des Jahreskreises geladen, der vom Jugendchor unter Andrea Lettner sehr feierlich und ansprechend gestaltet wurde.

Am Ende des Gottesdienstes überbrachte Mag. Karl Höbartner die Glückwünsche der Pfarre. In seiner Ansprache stellte er den Werdegang des Jubilars dar und dankte Prof. Dr. Josef Spindelböck für sein Engagement in der Seelsorge und sein Beispiel in Glauben, Bescheidenheit und Zufriedenheit.

Josef Spindelböck wurde am 17. September 1964 in Kirchberg in Tirol geboren, besuchte in seiner Heimatgemeinde Volks- und Hauptschule und maturierte 1983 im PORG der Serviten in Volders. Nach seinem Fachtheologiestudium an der Hochschule Heiligenkreuz und seinem Doktoratsstudium an der Universität Wien wurde er 1996 von Bischof Kurt Krenn zum Priester geweiht.

Nach seiner Priesterweihe war Dr. Spindelböck in der Diözese St. Pölten in der Seelsorge tätig, und zwar als Kaplan in Mank und Ybbs, neben seinen wissenschaftlichen Tätigkeiten als Aushilfskaplan in Altenmarkt und Ysper sowie in Großhaselbach und Scheideldorf, sowie in Aggsbach Markt und Spitz. Seit 2006 unterstützt er Pfarrer Josef Gugler als Aushilfskaplan in unserer Pfarre.

2001 übernahm er eine Gastprofessur für Moraltheologie am Internationalen Theologischen Institut für Studien zu Ehe und Familie (ITI), seit 2003 ist er Dozent für Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. Nach der Annahme seiner Habilitation an der Katholischen Universität Lublin (KUL) im Fach Moraltheologie wurde er ab dem Studienjahr 2008/2009 von Bischof Klaus Küng zum ordentlichen Professor für Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten ernannt.

Mitglieder der pfarrlichen Räte überreichten Köstlichkeiten aus dem Spitzer Graben, der Kirchenchor gratulierte mit einer Geburtstagstorte und der Jugendchor mit dem Lied „Möge der Segen Gottes mit dir sein“.

Nach Gottesdienst und Gratulation waren alle zu einer Agape in den Pfarrhof geladen, wo die Damen des Pfarrgemeinderates Gulaschsuppe, Kaffee und Mehlspeisen vorbereitet hatten.

Es war ein gelungener Festtag, der dem Jubilar und allen Mitwirkenden viel Freude bereitete.

Weitere Fotos auf der Fotoseite

Joomla templates by a4joomla