• Apfelbl-18-3.jpg
  • dreibild2 Kopie.jpg
  • ED17 Kopie.jpg
  • EJ17-3.jpg
  • EK17-3 Kopie.jpg
  • fruehl3bild Kopie.jpg
  • Fruehling-3-1 Kopie.jpg
  • Fruehling-3-2 Kopie.jpg
  • Ki-innen-3Bi.jpg
  • Kirche-Burg3.jpg
  • KKW17-3.jpg
  • PfAusf17-3.jpg

Bei der am 19. März 2015 stattgefundenen Sitzung des Pastoralrates, dem wichtigsten Beratungsgremium der Diözese St. Pölten, stand das „Jahr der Orden“ im Mittelpunkt.

 

In seinem Eröffnungswort betonte Diözesanbischof Klaus Küng, die Ordensgemeinschaften seien ein „Wesensbestandteil der Diözese St. Pölten“. Die Geschichte unseres Bundeslandes sei eng verknüpft mit den Klöstern und Stiften. Rund ein Drittel der Pfarren würden von Ordensleuten betreut.

Mehrere Kurzreferate von engagierten Ordensleuten gaben einen Einblick in die spirituelle Welt der Orden und in ihre Aufgaben in unserer Gesellschaft. Weiters betonte man beim Pastoralrat: Orden repräsentieren die Buntheit und Originalität der Kirche. Vielfach würden sie als „Spezialisten des Glaubens“ wahrgenommen. Orden sollten helfen, dass auch Laien über Glaubensthemen sprechen können.

Bild: Medienreferat der Diözese St. Pölten       Ausführlicher Bericht der Tagung

Joomla templates by a4joomla