• dreibild-neu.jpg
  • ed-21.jpg
  • KiKW_1Bi.jpg
  • Martin-KG.jpg
  • Niko-3.jpg
  • wi-bu-ki-21.jpg
  • wi-burg.jpg
  • wi-drei1.jpg
  • wi-kb.jpg
  • wi-kb31.jpg

Requiem und Beisetzung des emeritierten Papstes finden am Donnerstag, 5. Jänner 2023, um 9:30 auf dem Petersplatz in Rom statt. Zu diesem Zeitpunkt werden in den Pfarr- und Klosterkirchen alle Glocken 10 Minuten lang läuten.

Die Feier gliedert sich in drei Teile, von denen nur das Requiem auf dem Petersplatz öffentlich ist und auch im Fernsehen übertragen wird.

Die Zeremonie beginnt am frühen Donnerstagmorgen, nach 7 Uhr, im Petersdom im kleinen Kreis mit dem Ritus der Sargschließung

Voraussichtlich gegen 9 Uhr wird der Sarg von Trägern auf den Petersplatz gebracht.

Um 9.30 Uhr beginnt der zweite Akt: die Messfeier für den Toten, das sogenannte Requiem.

Am Ende der Messe, das etwa um 11 Uhr erwartet wird, leitet der Ritus der Aussegnung und Verabschiedung über zum dritten und letzten Teil der Feierlichkeiten, dem eigentlichen Begräbnis. Der Sarg wird in die Grotten unter dem Petersdom getragen, wo er im früheren Grab von Johannes Paul II. beigesetzt wird.

Im Dom zu St. Pölten zelebriert Bischof Alois Schwarz am Donnerstag, dem 12. Jänner 2023, um 18.00 Uhr einen feierlichen Trauergottesdienst. Priester, Diakone, Ordensleute und alle Gläubigen sind dazu herzlich eingeladen.

Beten wir für unseren verstorbenen emeritierten Papst!

Joomla templates by a4joomla