• dreibild-neu.jpg
  • ed-21.jpg
  • KB-3-wi-nacht Kopie.jpg
  • KiKW_1Bi.jpg
  • Martin-KG.jpg
  • wi-burg.jpg
  • wi-drei1.jpg
  • wi-kb.jpg
  • wi-kb31.jpg

„Die entscheidende Beziehung zum lebendigen Wort Gottes soll nie fehlen." (Papst Franziksus)

Papst Franziskus will in der Liturgie die Verkündigung des Wortes Gottes gestärkt sehen. In ihr wird „die Schatzkammer der Heiligen Schrift weit geöffnet“, im Gotteswort „redet uns Gott in Liebe an und lädt uns in seine Gemeinschaft“ (vgl. II. Vat. Konzil).

Auch im Leben christlicher Gemeinden soll die Rolle der Bibel bewusster gemacht werden. Dafür wurde ab 2020 der „Sonntag des Wortes Gottes" eingeführt.

 Der 3. Sonntag im Jahreskreis soll fortan der Feier, Reflexion und Verbreitung der Heiligen Schrift dienen.

Der neue Gedenktag wurde bewusst in die Nähe zur Gebetswoche für die Einheit der Christen (18. – 25. Jänner) und auch in die Nähe zum Tag des Judentums (17. Jänner) gelegt, um das gemeinsame Erbe der Schrift zu betonen.

Heuer, 2024, fällt der Bibelsonntag auf den 21. Jänner.

Zur besonderen Gestaltung dieses Festes sind alle Gottesdienst-Gemeinden eingeladen.

Hier finden Sie die Erklärung von Papst Franziskus zum Bibelsonntag im Wortlaut.

Fotos aus 2023: